EC-DOC

PHASE III · PRIMÄRER BRUSTKREBS MIT 1 - 3 POSITIVEN LYMPHKNOTEN · GESCHLOSSEN

Die EC-DOC Studie untersuchte die sequenzielle Gabe von Taxanen verglichen mit der Standardtherapie FEC bei Brustkrebs-Patientinnen mit einem mittleren Risikoprofil.

2011 Patientinnen mit operablem Brustkrebs und 1-3 positiven Lymphknoten im Alter von 18 bis 65 Jahren nahmen an der randomisierten Phase III-Studie teil.

Den 1008 Patientinnen aus Studienarm A wurden im dreiwöchentlichen Abstand vier Zyklen EC gefolgt von vier Zyklen Docetaxel verabreicht. In Arm B wurden 828 Patientinnen mit sechs dreiwöchentlichen Zyklen FEC und 175 Patientinnen mit sechs vierwöchentlichen Zyklen CMF  behandelt. Primärer Endpunkt der Studie war das ereignisfreie Überleben. Sekundäre Endpunkte waren das Gesamtüberleben, die Toxizität sowie die Lebensqualität.

79,5 % der Patientinnen waren Hormonrezeptor-positiv. EC-Doc verursachte zwar mehr akute Toxizität (Neurotoxizität, Mucositis, Athralgie, Thrombozytopenie, Anämie), diese bestand jedoch in den meisten Fällen nach einem Jahr Nachbeobachtung nicht mehr. Nach der medianen Nachbeobachtungszeit von 59 Monaten erwies sich die Therapie mit EC-Doc anhand des ereignisfreien Überlebens (89,8% vs. 87,3%) und des Gesamtüberlebens (94,5% vs. 92,8%) als statistisch signifikant überlegen gegenüber der FEC-Therapie.

 

 
   
  
  
   
  
 
 
   
  
 
WSG
WOMEN´S HEALTHCARE
STUDY GROUP

Ludwig-Weber-Straße 15b
41061 Mönchengladbach

FON + 49 (0) 2161. 5 66 23-0
FAX  + 49 (0) 2161. 5 66 23-19

wsg@wsg-online.com
www.wsg-online.com