Mindact
PHASE III · PRIMÄRER BRUSTKREBS MIT 0 - 3 POSITIVEN LYMPHKNOTEN · GESCHLOSSEN

Bei der Mindact-Studie handelt es sich um eine europäische Phase III-Studie, die von der Breast International Group und der EORTC initiiert wurde. Die Westdeutsche Studiengruppe hat die nationale Koordination übernommen. In Deutschland nehmen 22 Studienzentren teil. Aufgrund des außerordentlichen Stellenwertes dieser Studie für Wissenschaft und zukünftige Standardversorgung wird die MINDACT-Studie durch die Deutsche Krebshilfe gefördert.

WER KANN TEILNEHMEN

Patientinnen mit einem einseitigen, vollständig entfernten Mammakarzinom und nicht mehr als drei positiven Lymphknoten, aber ohne Fernmetastasen, können prinzipiell an der Studie teilnehmen, sofern sie zwischen 18 und 70 Jahre alt sind und keine schweren Nebenerkrankungen aufweisen. In der Klinik werden jedoch weitere Kriterien überprüft, bevor eine Patientin in die Studie aufgenommen werden kann.

STUDIENZIEL

Die MINDACT-Studie versucht die Überlegenheit eines neuen, auf einer Gensignatur basierenden Prognosetests gegenüber dem bisherigen klinischen Standard zu zeigen und mit Hilfe des neuen Tests diejenigen Frauen zu identifizieren, denen eine Chemotherapie erspart werden kann.


 
   
  
 
MINDACT STUDIENKURZINFORMATION
 
   
  
 
 
   
  
  
   
  
 
 
   
  
 
WSG
WOMEN´S HEALTHCARE
STUDY GROUP

Ludwig-Weber-Straße 15b
41061 Mönchengladbach

FON + 49 (0) 2161. 5 66 23-0
FAX  + 49 (0) 2161. 5 66 23-19

wsg@wsg-online.com
www.wsg-online.com
 
   
  
 
Mindact
20. Juni 2011
Das offizielle Ende der MINDACT Studie ist der 8. Juli 2011. Dank des großen Engagements der beteiligten Brustzentren konnten bis zum heutigen Tag 1147 Patienten in Deutschland für die MINDACT Studie registriert werden.
 
   
  
 
Studienstatus
Stand: 26. Mai 2011